D’Arsonval Methode

Hochfrequenz-Behandlung

d-arsonval-bg

Anwendung in der Kosmetik

d-arsonval-Der Hochfrequenzstab findet in der Kosmetik Anwendung bei schlecht durchbluteter, faltiger und regenerationsbedürftiger Haut sowie bei unreiner und zu Entzündungen neigender Haut. Die D-Arsonval-Behandlung wird in den Ablauf der kosmetischen Behandlung eingebaut, beispielsweise unmittelbar nach dem Entfernen von Hautunreinheiten. Der HF-Stab wird auf die betreffende Stelle aufgesetzt und das freigesetzte Ozon bewirkt eine optimale Desinfektion und beugt Entzündungen vor. Sie fördert die Durchblutung der Haut. Der Säureschutzmantel der Haut wird stabilisiert und Wirkstoffe können besser in die Haut eingebracht werden.    

Eine andere Anwendunge der D-Arsonval Behandlung ist die Fulguration – eine oberflächliche Koagulation. Die intra- und die extrazelluläre Flüssigkeit verdampft durch den Funkenüberschlag von der Spitze der Elektrode (meistens Glasnadel-Elektrode), die im Abstand von einigen Millimetern über das Gewebe geführt wird. Diese Methode wird gern besonders bei der Behandlung bzw. Entfernung von Dornwarzen, Warzen und anderen Hautgebilden an den Händen und Füssen angewandt.