IPL – Haarentfernung und Hautstraffung

Lichtenergie als kosmetisches Werkzeug

LICHTENERGIE ALS KOSMETISCHES WERKZEUG

Ob wir die Haut schädigen (Sonnenbrand) oder heilen (Infrarot Wärmelampe) ist im Wesentlichen eine Frage der Intensität und der Wellenlänge dieser Energie. Die Lichtenergie unser Behandlung ist gefiltert und sorgt dafür, dass nur die Wellenlängen passieren können, die wir zur schonenden Behandlung benötigen, alle anderen Wellenlängen, die schädlich sein könnten, werden ausgefiltert. Die Oberfläche der Haut ist bei der Behandlung leicht gereitzt aber nicht geschädigt. 

Haut- und Gewebestraffung

Durch die Einwirkung der Lichtenergie, die im Gewebe in Hitze umgewandelt wird, werden alte und schwache Kollagenen, und elastischen Fasern schockartig zusammengezogen, eine sofortige Gewebestraffung.  Der eigentliche Effekt besteht allerdings darin, dass durch diese Behandlung ein Regenerationsprozess beginnt,  durch die neue Kollagen-, und elastische Fasern angeregt werden neue Fibroblasten (Füllmasse der Stützgewebe) zu bilden. Dieser Regenerationsvorgang kann bis zu sechs Monate und länger  dauern. Eine Haut und Gewebestraffung erfolgt oft als „Nebeneffekt“ bei der Haarentfernung und wird von den Kunden freudig zur Kenntnis genommen, besonders Oberlippe und Kinnbereich. Genauso hat eine Gewebestraffung oft die Beseitigung von Haaren in dem Behandlungsbereich zur Folge. Die selektive Behandlung der Haarentfernung oder der Gewebesstraffung  erfolgt durch unterschiedliche Programme.

Einzelsitzung Preis 50,-

DAUERHAFTE HAARENTFERNUNG

Die Lichtenergie hat die Eigenschaft, von dunkelfarbigen Teilen stärker absorbiert zu werden als von helleren. Das ist für die dauerhafte Haarentfernung ein sehr praktischer Umstand, weil ein Teil der Energie durch das dunklere Haar wie durch einen Lichtleiter bis zur Haarwurzel transportiert wird. Dort wird der wurzelernährende Kreis verödet und die Haar „Produktion“ vorerst miniaturisiert und dann eingestellt. Die Verödung ist nur bei Haaren, die sich gerade in der Wachstumsphase befinden, das sind nur in etwa 1/3 aller Haare. Dieser Umstand hat zur Folge, dass mehrere Behandlungen notwendig sind, jeweils in einem Abstand von ca. 4 Wochen, damit zur nächsten Behandlung andere Haare, die inzwischen in die Wachstumsphase gelangt sind, dauerhaft entfernt werden können. Je nach Haarwuchsstärke und genetischer Disposition sind mehrere Behandlungen erforderlich, um wirklich alle produzierenden Haarwurzeln zu veröden. Die Stärke des Haarwachstums und dessen Dichte unterscheiden sich von Person zu Person.

Paket 1

 

Bikini, Intim und Achseln

70,00 EUR

Paket 2

 

Bikini, Intim und Oberschenkel

135,-

Paket 3

 

Bikini, Intim und Beine komplett

170,-

Paket 4

 

Bikini, Intim, Achseln und Beine komplett

200,-

Andere Zonen auf Anfrage

 

 

 

 

Dauerhafte Haarentfernung - Kosmetik Essen

Jetzt einen Termin für die IPL – Haarentfernung und Hautstraffung in Essen vereinbaren

Veröden von sichtbaren Äderchen und Entfernung von unliebsamen „Hautgebilden“

Bei der kosmetischen Hochfrequenz-Behandlungen (in der Medizin als HF- Chirurgie bezeichnet, auch als Diathermie oder Elektrokauterisation bekannt) wird Wechselstrom mit hoher Frequenz durch den menschlichen Körper geleitet, um z.B. Teleangiektasien, Couperose, Besenreiser- sichtbare und unliebsame Gefäße zu veröden bzw. zu verschließen sowie Fibrome und Papillome entfernt.

In kosmetischen Koagulationsbehandlungen wird zwischen zwei Spezialformen der Koagulation unterschieden, der Fulguration und der Desikkation.

Desikkation ist eine Koagulation, die durch eine isolierte Nadelelektrode erfolgt. Diese Methode wird bei der Verödung (Koagulation) von Gefäßen (Teleangiektasien, Couperose, Besenreiser) angewandt. Hierbei kommt es zu einem kleinen „Einschnitt“- Pickser, wodurch eine Karbonisation (Verbrennung des Gewebes) verhindert wird. Nach der Behandlung entsteht  lediglich ein Mikrokrüstchen als Zeichen der punktuell perforierten Haut. Bei dieser Methode ist – im Gegensatz zur anderen Techniken – der Weg des Stromflusses genau ersichtlich. Es wird erheblich weniger Leistung gebraucht (30-50% der Leistung). Ferner wird das umliegende Gewebe nicht geschädigt durch die Polymer-Isolation der Nadel, bei der nur die Behandlungsspitze der Nadel frei ist. Mit dem kleinen Einschnitt  werden auch kleine unliebsame Hautgebilde entfernt (Fibrome, Papillome, Stilwarzen). Dafür wird eine Mikronadel aus Stahl verwendet.

Die HF-Elektrokosmetik baut auf dem Jouleschen Gesetz auf. Wenn elektrischer Strom durch den menschlichen Körper fließt, treten drei verschiedene Effekte auf:

  • Nervenstimulation (Schmerz)
  • Elektrolyse (chemische Wirkung)
  • Erwärmung (thermische Wirkung)

In der Hochfrequenz-Kosmetik macht man sich den thermischen Effekt der Erwärmung zunutze. Bei Wechselstrom hoher Frequenz treten Elektrolyse sowie Nervenstimulation (Schmerzempfinden) nur in geringem Maße auf. Die kosmetische Koagulation ist eine sichere Methode der kosmetischen Gefäßverödung.

Einzelsitzung 36,- €